web analytics

Tägliche Signale

Ich werde in Zunkunft die täglichen Swing Trading Signale nicht weiter veröffentlichen, weil mir für die Betreuung dieses Projektes im Moment die Zeit fehlt.
Mit einem Chartprogramm und einer den eigenen Interesse angepassten Watchlist (Werte des „DAX30“ oder „US-Technologie-Aktien“ usw) sollte das „Finden“ der Signale „manuell“ möglich sein.
Der Vorteil der manuellen Methode besteht zusätzlich darin, dass man auf Tagesbasis viele Charts zu Gesicht bekommt und damit nach relativ kurzer Zeit ein Gespür für die Entwicklung der Kursverläufe erhält.

Die „alten“ Jahresrückblicke stehen im Blog hier zur Verfügung.

Für Fragen stehe ich weiter zur Verfügung. Damit alle etwas davon haben, würde ich vorschlagen, die Fragen im Kommentarfeld unter diesem Blogpost zu stellen. Wer lieber per eMail mit mir Kontakt aufnehmen möchte, darf das natürlich auch weiterhin gerne tun.

Ich wünsche euch viel Erfolg und bis bald!

Viele Grüße
Mark

Watchlist 03.10.2015

Es gibt keinen neuen bestätigten Swingtrade zum Schlußkurs von Freitag.

Der momentane S&P 500 Tradingtrend ist : SHORT

Watchlist für Montag, 03. Oktober 2016
simple-swing-trading-watchlist-03-10-2016

Tradingergebnis bis 27.März 2016

Der März ist fast zu Ende und damit wird es Zeit, das Tradingergebnis des ersten Quartals 2016 zu betrachten.

Bei noch einem offenen Trade (Ebay eröffnet am 23. Februar) stellt sich für 2016 bisher folgendes Ergebnis dar:
Alle Trades Quartal 1 2016

Seit dem Restart des Blogs im Oktober 2015 bietet sich folgendes Ergebnis:
Alle Trades

Fragen und Antworten

Michael hat in den Kommentaren eine Frage gestellt und da ich glaube, dass vielleicht auch andere Leser diese oder ähnliche Fragen haben, werde ich die Frage hier als Blogpost beantworten (in den Kommentaren habe ich Michael auch direkt geantwortet)

„Hallo Mark,
sorry, dass ich jetzt wahrscheinlich für dich Unmögliches frage – aber ich bin Anfänger.

Was heißen all diese Zahlen, wie: Close, Volume, AvgVolume oder bei HAL: Qty, AvgSell und vieles mehr. Was muss ich denn tun, wenn ich deinem Trade folgen wollte?

Vielleicht eine kurze Erklärung – danke im voraus.
Michael“

 

Hallo Michael,
zunächst einmal vielen Dank für deinen Kommentar!

Danach, ganz wichtig (!!), niemand sollte meinen Trades blind folgen. Dazu sind die Watchlist und vorgestellten Tradingideen nicht gedacht. Sie dienen zur Anregung, wie eine eigene Trading-Strategie aussehen kann, wie sie konstant durchgehalten werden muss und wie sie sich letztendlich bewährt (oder auch nicht). Alles daran darf und soll geändert werden. Es gibt nicht „DIE funktionierende“ Strategie!

Die Vorgehensweise in diesem Blog für die Simple Swing Trading Strategie ist folgende:
Nach dem Börsenschluß in den USA (22:00 Uhr unserer Zeit) laufen ca. 200 Aktien durch einen Scanner. Gesucht wird nach einem Setup, wie es ähnlich hier unter „Strategie“ erklärt wird.

Findet der Scanner Werte, dann stelle ich diese als Watchlist für den nächsten Tag auf die Seite. Dieses sind die Aktien, die potentiell am nächsten Börsentag zum Schlußkurs ein Signal zum Handel generieren können.

Das sieht dann zum Beispiel so aus:

simple-swing-trading-watchlist-12-09-2016
Geschieht das und ein Handelssignal würde erzeugt, so wird dieser Trade am nächsten Tag im Blog vorgestellt und in mein Tradingjournal zur Auswertung übernommen.

Nun zu den Begriffserklärungen:
in der Watchlist tauchen folgende Begriffe auf:
Ticker – das ist das Aktienkürzel der US Börse (gib bei google den Tickername und Aktie also zb „HAL Aktie“ ein, und google verrät dir den Namen der Aktie)
Date – Datum
Close – der letzte Kurs der Aktie vom Vortag in US$
Volumen – Die Anzahl der am Vortag gehandelten Aktien
Avg Volumen – Average also durchschnittliche Anzahl der in den letzten 3 Monaten gehandelten Aktien pro Tag

Im Handelsjournal eines vorgestellten Trade (also unter dem Chart) tauchen folgende Begriffe auf:
Die Summary also die erste Zeile kannst du an und für sich ignorieren, denn sie stellt nur eine Zusammenfassung und am Ende des Trades eine Auswertung dar. Die Zahlen tauchen weiter unten unter „History“ wieder auf.
Am Beispiel von HAL siehst du folgendes:

Simple Swing Trading Strategie Short HAL Order 08022016
Action – Sell – ich verkaufe (shorte) die Aktie
Date – klar, das Datum des Verkaufs
Time – ist bei mir immer 22:00, da a) zum Schlußkurs ge/-verkauft wird und b) die Zeit keine Auswirkung auf meine statistische Auswertung hat.
Shares – die Anzahl der Aktien, die in diesem Trade verkauft wurden, in diesem Beispiel 454
$ – der Preis der Aktie zum Zeitpunkt der Transaktion (31.35)
Value – der Wert der Transaktian (Aktienanzahl * Preis)
Com$ – die Kosten des Trades, die ich mit einfließen lasse, weil der Trade beim Broker ja Kosten verursacht (5 US$ pro Kauf/Verkauf)
Risk – ist das Risiko in US$ dass bei dem Trade eingegangen wird, wenn der (in der Zeile drüber) angegebene „Stopp“ (hier 33.55 US$) erreicht wird und den Trade „negativ“ beendet. Pro Aktie werden hier also (33.55 – 31.35) 2.20 US$ riskiert, total also 998.80 US$

Die Liste unter „view Profit Targets“ (also Zielbereiche) gibt an, bei welchen Kurs ein Vielfaches des Risikos als Gewinn erzielt wird.
1 R ist definiert durch das Risiko (R) des Trades, welches in unserem Beispiel oben mit 998.80 US$ angegeben wurde.
In der rechten Spalte (nur die ist für mich wichtig) wird mir also angezeigt, bei welchen Kurs ich verkaufen müsste, wenn ich ein Vielfaches des Risikos als Gewinn erreichen wollte.

Ich hoffe, das hat nicht mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet?

Ansonsten einfach nochmal nachfragen .

Viele Grüße und einen schönen Tag!